Naturheilpraxis Vogelsberg

Heilpraktikerin Andrea Berninger

Blog

Gesundheit ist nicht billig GESUNDHEIT IST UNBEZAHLBAR!

Gepostet am 7. November 2016 um 1:50

Täglich erhalte ich Anfragen für eine Therapie außerhalb der ärztlichen oder krankenhäuslichen Versorgung. Wir suchen dann gemeinsam des Pudels Kern und machen tiefgreifende Analysen, die wirkliche Mängel im Organismus aufzeigen. Das können Über- oder Unterversorgungen mit Mikronährstoffen oder Hormonen sein, Vergiftungen, Übersäuerung, heimlich schwelende Entzündungen oder nicht ausgeheilte Infekte. Oder, und daran denken wir oft nicht, tiefe seelische Belastungen, alte Schmerzen und emotionale Wunden, die wir noch immer mit uns herumtragen. Um nur einige wichtige zu nennen. Wir verwenden verschiedenste wundervolle Mittel und Techniken, um das Wohlsein zu verbessern oder wieder herzustellen. 


Und oft, nämlich meist dann, wenn es sich um einen gesetzlich krankenversicherten Patienten handelt, wird klar, dass Rechnungen für das Labor und Heilpraktikerin aus der eigenen Tasche gezahlt werden dürfen. Denn diese Leistungen, so wohltuend und aufschlussreich sie vielleicht auch sein mögen, werden vom staatlichen Gesundheitssystem nicht übernommen. Sehr schade! Kann man doch auf diese Weise nicht nur Krankheiten lindern. Oft kann auch verhindert werden, dass diese überhaupt entstehen.


Aus meiner Sicht sollte jeder Mensch mindestens alle drei bis fünf Jahre eine von der Krankenkasse gezahlte umfassende Gesundheitsanalyse in Anspruch nehmen können. Ich rede von einer Blut-, Stuhl- oder Urinuntersuchung jenseits des großen Blutbildes, das – obwohl es „groß“ heißt - für sehr viele Symptome eben keine große Aussagekraft besitzt. Ich freue mich jedes Mal, wenn trotz der genannten Widrigkeiten ein Mensch sich dazu entschließt, ganz genau hinzugucken. Und herauszufinden, wo das Unwohlsein herkommt. Und was für die Schieflage verantwortlich ist, gewissenhaft zu bereinigen. Das ist meist nicht billig. Doch verglichen mit dem, was wir in anderen Bereichen unseres Lebens investieren, ist es erstaunlich wenig.


Bedenken wir einmal, wie viel wir pro Jahr für unser Auto an Inspektion und Reparaturen bezahlen. Und das ist nur ein Auto. Weit weniger kompliziert, als Körper, Geist und Seele – und nebenbei fahren wir es nicht 24 Stunden 7 Tage die Woche. Einige Krankenkassen gehen mit gutem Beispiel voran und übernehmen Rechnungen für bestimmte Krankheitsbilder ganz oder teilweise. Das lässt hoffen, dass das Gesundheitssystem sich immer weiter öffnet für so genannte alternative medizinische Therapien. Und so jedermann, der in die gesetzliche Krankenversicherungen einzahlt, Zugang zu einer vorausschauenden und nachhaltigen Gesundheitsversorgung haben möge. Nicht nur zur Grundversorgung. Das wäre dann so, als würden wir uns nur darum kümmern, dass bei unserem Auto alle vier Reifen dran sind und es befüllt werden kann und anspringt. Das ist ein bisschen wenig, finden Sie nicht auch? An dieser Stelle wird mir immer klar, was Gesundheit wirklich ist: Einfach unbezahlbar ;) 


Eine ganz automatisch gesunde und fröhliche Zeit wünscht Ihre Andrea Berninger

Sie möchten einen Termin? Hier erreichen Sie mich am besten: 06638 – 91 88 568 und [email protected] Ich freue mich auf Ihre Nachricht. (Foto: Pixabay)

Kategorien: Keine